[TEST] Dead Rising 4

Dead Rising 4 ist am 31.01.2017 in Deutschland ungeschnitten (!) erschienen. Wir haben es für euch getestet.

Da bereits die ersten drei Teile indiziert wurden, gingen wir nie davon aus, dass jemals ein Dead Rising in Deutschland erscheinen wird. Umso überraschender ist es, dass Dead Rising 4 jetzt in Deutschland auch noch ungeschnitten erschien. Heute am  31.01.2017 erschien das Tripple-A Spiel und wir duften es vorab offiziell für euch Testen.

Ersteindruck/Menü

Das Startmenü ist einfach und simpel gehalten. Mehr lässt sich kaum sagen, da es alles andere als überladen ist.

Optisch macht es einen sehr guten Eindruck und das Tutorial ist leicht verständlich. Es bietet von der ersten Minute Spaß und Abwechslung. Das Kampfsystem geht leicht von der Hand und man erlernt es sehr schnell. Generell ist es musikalisch passend unterlegt und die Stimmung ist gut eingefangen.

Andererseits hat man als Spieler auch die Möglichkeit alles ins lächerliche zu ziehen, indem man den Hauptprotagonisten Frank West zum Beispiel in ein Sommerkleid oder eine Ritterrüstung steckt. Ihr habt dementsprechend also die Wahl.

4 STERNE

Von uns gibt es dafür 4 Sterne. Warum nicht 5? Nun leider ist die Deutsche Synchro ein wenig missraten, wie leider so oft. Wir empfehlen, wenn möglich, das Spiel mit englischer Synchronisation zu spielen.

Gameplay

Nach kurzer Zeit ist es schon möglich die erste Waffe und auch das erste Fahrzeug zusammen zu bauen. Hierbei handelt es sich um einen der wichtigsten Bestandteile des Spiels. Bestandteile für die sogenannten Kombi-Gegenstände können im Spiel gefunden werden oder auch in einem der Shops in einer Zuflucht. Überlebende, die man rettet, begeben sich in die nächstgelegene Zuflucht oder Basis und können euch dort neue Dinge verkaufen. Deshalb lohnt es sich jeden überlebenden zu retten, den ihr finden könnt. Denn bestimmte Gegenstände können wiederum nur von bestimmten geretteten überlebenden gekauft werden. Die Währung für Shops, die übrigens für den Multiplayer und Einzelspieler übergreifend genutzt werden kann, ist Schrott. Schrott findet ihr überall.

Ebenso hat Deadrising 4 ein ausgesprochen vielfältiges Skillsystem. Dort könnt Ihr die Gesundheitswerte oder auch die Nahkampf- und Schießfertigkeiten von Frank West ausbauen und verbessern. Wir empfehlen euch am Anfang möglichst Skills zu wählen, die euren PP-Gewinn (Player Points) unter bestimmten Voraussetzungen erhöhen. Das beschleunigt den Spielfortschritt massiv.

Oft kommt man in Situationen, in denen man nicht darum herum kommt sich durch riesige Zombie-Horden zu prügeln. Wir empfehlen daher immer genug Waffen und Nahrungsmittel dabei zu haben. Ebenso solltet ihr dringend auf die Haltbarkeit eurer Waffen achten.

4 STERNE

Auch hier vergeben wir 4 Sterne. Leider weist Deadrising 4 noch einige Bugs auf, die bisweilen recht nervig sein können. So musste zum Beispiel einer unserer beiden Tester einen Checkpoint mehrfach laden, da er nicht mit überlebenden interagieren konnte.

Grafik

Gut gelungen finden wir die Zombie-Animationen. Wenn ihr zum Beispiel einen Zombie in zwei Teile hackt, sieht es entsprechend akkurat aus.

Die Texturen hauen einen hingegen nicht gerade vom Hocker. Es ist eben ziemlicher Standard. Es wirkt eher wie ein Deadrising 3, dass leicht verbessert wurde. Es ist absolut nicht schlecht, aber eben auch kein Grafikhammer wie Metal Gear Solid 5

4 STERNE

Wir vergeben wieder einmal 4 Sterne. Immerhin gibt es weitaus schlimmeres und im Vergleich zu so ziemlich allem, bildet Deadrising 4 grafisch ein gutes Mittelmaß.

Sound

Die Sound- und Geräuschkulissen sind sehr gut gelungen. Die Zombies hören sich realistisch an, die Hintergrundmusik ist, wie gewohnt bei einem CAPCOM-Spiel, absolut perfekt gewählt und die Waffen haben ebenfalls einen realistischen Klang.

Was kann man da eigentlich noch schlechtes dran sagen, außer wieder auf die schlechte deutsche Synchronisation hinzuweisen? Uns fällt nichts weiter ein und wir vergeben dennoch 5 Sterne.

5 STERNE

Umfang/ Spielangebot/ Langzeitmotivation

Für den Preis bekommt auf jeden Fall viel geboten. Die Spielwelt ist recht groß und es gibt viel zu entdecken. Die große Auswahl an Waffen, Fahrzeugen und Pickups ist immens. Die Kombinationsmöglichkeiten  scheinen schier endlos.

Die Story ist spannend gestaltet und spornt auf jeden Fall zum weiterspielen an. Höhere Schwierigkeitsgrade kann man nach beenden der Hauptstory freispielen. Aber auch der normale Schwierigkeitsgrad bietet für viele Spieler einen gewissen Anspruch.

4 STERNE

Hier vergeben wir, langsam wird’s ein Déjà-vu, wieder vier Sterne. Was uns leider negativ auffiel ist, dass viele Geschäfte nur Dekoration zu sein scheinen. Sie sind schlicht nicht begehbar. Sehr schade.

Multiplayer

Dead Rising 4 bietet leider keinen Story-Koop-Modus. Aber dafür einen kooperativen Online-Multiplayer für vier Spieler mit  4 Episoden, in denen ihr aufgaben lösen und überleben müsst. Hier ist Teamwork gefragt.

Ihr könnt zwischen vier Charakteren wählen, von denen jeder seine eigene Startwaffe mitbringt.

Ebenso bringt der Multiplayer sein eigenes Skill- und Levelsystem mit. Die Schrott-Währung, die ihr Storymodus erspielt habt könnt ihr dort ausgeben und umgekehrt könnt ihr sie ebenso im Multiplayer erspielen und in der Story ausgeben.

Zombie-Horden und Gegner sind, soweit wir das bisher feststellen konnten, zufallsgeneriert.

Ebenso können Baupläne für Kombinations-Waffen und -Fahrzeuge, die im Storymodus gefunden wurden, auch im Multiplayer genutzt werden.

Der Multiplayer ist vielfältig und abwechslungsreich und die Möglichkeiten, die man aus dem Storymodus mitbringt gefallen uns besonders gut. Wir vergeben, da es hier leider Abstriche durch gewisse Bugs gibt, vier Sterne.

4 STERNE

Fazit

Leider bekommen wir Dead Rising 4 erst zwei Monate nach dem Rest der Welt. Aber sein Geld ist es auf jeden Fall wert. Es ist definitiv kein Spiel, welches ihr nur 20 Stunden spielt und danach wieder in die Ecke werft. Wer es bis jetzt noch nicht besitzt, sollte auf jeden Fall über den Kauf nachdenken. Uns hat es sehr viel Spaß und einige Lacher verschafft.

In unserer Gesamtwertung geben wir dem Spiel 4 Sterne. Es bietet die, gewohnt hohe, Qualität eines CAPCOM-Spiels.

4 STERNE

dead-rising-4-ad

Folge uns auf Facebook und Twitter, wir sind da wo ihr seid !

Advertisements

Ein Kommentar zu “[TEST] Dead Rising 4”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s