Tests

KILLER INSTINCT DEFINITIVE EDITION [TEST]

Wir haben für euch einen Blick auf die endgültige Version von Killer Instinct geworfen. Was die Version enthält und was wir davon halten, erfahrt ihr hier.

Diesmal wird der Test, anders als ihr es gewohnt seid, nicht die selbe Struktur haben. Der Grund hierfür ist, dass Killer Instinct schon seit seinem Release im Jahr 2013 auf dem Markt ist und schon alles wesentliche gesagt wurde.

Nach dem Release gab es unzählige Patches, welche Framerate, Grafik und das Gameplay verbessert haben, ebenso wurde viel am Balancing gearbeitet. Mittlerweile sind 3 Seasons vergangen und wir haben neue Charaktere gesehen, neue Stages und auch der Soundtrack wurde erweitert.

Doch anders als zu erwarten, enthält die Definitive Edition von Killer Instinct nicht nur das Spiel und die drei Seasons. Dazu erhält man den kompletten Soundtrack des Spiels, die Classic Versionen von Killer Instinct 1 und 2 und einen Code für einen Goldskin des Charakters Gargos.

image0

Mit Hinblick auf die erste Version, welche nur wenige Charaktere enthielt und die Entwicklung des Spiels zu seinem jetzigen Facettenreichtum, ist uns beim spielen klar geworden, dass sich einiges getan hat.

C-C-C-Combo breaker! Wir können es beim spielen nicht oft genug hören! Sowie andere bekannte Phrasen, die die Killer Instinct Reihe geprägt hat. Besonders interessant am Combosystem ist, dass es einsteigerfreundlich gehalten ist. Natürlich gibt es wie in jedem Beat em up Spiel auch kompliziertere Bewegungen mit Viertelkreisbewegungen, jedoch lassen sich auch hohe Combos, mit viel ausprobieren erhalten. So ist es für uns wunderschön am Ende einer Runde zu hören, wie der Ansager das „Ultra“, der „Ultra Combo“, extrem lang zieht. Die Ultra Combos lassen sich mit ein wenig Eingewöhnung, nahe zu rhythmisch, unter musikalischer Untermauerung eintippen und immer weiter führen.

Optisch ist das Spiel ein Augenschmaus unter seinen Genre-Brüdern. Die FPS wurden auf 60 angehoben und jeder Charakter hat eine optische Verbesserung erhalten, welche man wirklich bemerkt. Besonders erfreulich für uns waren im Spiel die Gast-Charaktere. Dabei hatten wir zum Beispiel den Gebieter aus Halo und Raam aus  Gears of War.

In unseren Augen ist die Disk-Version von Killer Instinct auf jeden Fall seinen Preis wert. Desweiteren kann man sich auch rausnehmen zu sagen, dass Killer Instinct bisher in dieser Konsolen Generation, eines der stärksten Spiele in seinem Genre ist. Wir vergeben an dieser Stelle 4 von 5 möglichen Sternen, die schon mehr in Richtung 4,5 gehen.

4 STERNE

Folge uns auf Facebook und Twitter, wir sind da wo ihr seid!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.