[TEST] GEARS OF WAR 4

Ab heute ist Gears of War 4, für alle Besitzer der Ultimate Edition, auf Xbox One und Windows 10 PC, spielbar. Wir konnten bereits einige Tage spielen und verraten euch was man als Spieler zu erwarten hat.

Nach der erst kürzlich in Deutschland erschienenen Gears of War Ultimate Edition folgt nun Gears of War 4, passend wie wir finden. Bereits die Vorgänger erfreuten sich großer Beliebtheit und sind für die meisten Xbox Spieler ein Muss im Regal.

In Gears of War 4 machen sich JD Fenix und seine Kameraden Kait und Del bereit für den Auftakt einer neuen Saga und müssen einer monströsen Bedrohung entgegentreten, um ihre Verbündeten zu retten.

Ersteindruck/ Menü

Gears of War 4 beansprucht 54,6GB an Speicherplatz auf der Xbox One. Nach der Installation bzw. beim ersten Start des Spiels hätten wir uns über einen kurzen, actiongeladenen Clip gefreut der den Spieler bereits einstimmt und Lust auf mehr macht.

Das Menü ist relativ unspektakulär gehalten, bietet jedoch eine gute Übersicht. So befindet sich in der rechten oberen Ecke die Spielerübersicht. Darunter findet man die Shortcuts für den Store, die Optionen und die NDT. Auf der linken Seite befinden sich die allgemeinen Menüpunkte. Neben der Kampagne finden sich im Menü die Punkte: Versus, Horde, Anpassen, Kriegstagebuch, Store und Credits.

Unter „Anpassen“ ist der Charakter personalisierbar. So kann man dort neben den Waffen auch u.a die Embleme anpassen.

Im „Kriegstagebuch“ sind einige Statistiken zu den verschiedenen Bereichen in Gears of War 4 zu finden.

3 STERNE

Für das Menü vergeben wir 3 von 5 Sternen. Wir hätten uns etwas mehr Emotionen zu Beginn des Spiels, und etwas mehr Kreativität bei der Menügestaltung gewünscht.

… jetzt gehts los/ Gameplay

Nach einem actiongeladenen Prolog, bei dem man als Spieler zum ersten mal sein Können unter Beweis stellen muss, befindet man sich auch schon mitten in der ersten großen Schlacht.

Schnell hat man das Gefühl das Gears of War 4 solide programmiert bzw. designed wurde. „Solide“ soll in diesem Kontext keineswegs bedeuten dass das Spiel nicht gut oder sehr gut programmiert wurde, man bekommt lediglich das Gefühl das man keine Angst haben muss das eine Funktion mal nicht funktioniert oder das sich etwas verbuggt, Gears of War 4 fühlt sich daher einfach solide an. Untermauert wird dieses positive Spielgefühl von der direkten Steuerung und dem einwandfreien und stimmigen Spielablauf.

Dazu kommt das Gears of War 4 mit kleinen Dingen, wie beispielsweise einem Sturm, der den Spieler beim loslassen des Sticks zurückdrängt, das Spielerlebnis intensiviert. Auch die Vibrationen der verschiedenen Waffen oder beim betreten von sich bewegenden Flächen sind perfekt abgestimmt.

Besonders gut sind auch die Animationen der umfallenden Gegner. Die Bewegungen wirken dabei sehr echt.

Ruckler oder FPS-Einbrüche waren über die gesamte Testzeit hinweg nicht festzustellen.

Zwischendurch hatten wir einige Probleme damit das nächste Ziel zu finden wodurch manche Stellen innerhalb der Story etwas lange gedauert haben.

5 STERNE

Für das Gameplay vergeben wir 5 von 5 Sternen, da sich Gears of War 4 sehr gut spielt und bis auf ein paar kleine Schönheitsfehler in dieser Kategorie alles richtig macht.

Grafik

Die Grafik von Gears of War 4 bewegt sich auf einem hohen Level. Texturen sind weitestgehend scharf und wirken stimmig. Auch der Charakter ist sauber designet und passt in den Hintergrund. Kantenglättung ist generell in Ordnung, lediglich bei Gräsern könnte diese etwas besser sein.

Die allgemeinen Lichteffekte sehen sehr gut aus und wirken sehr real. Besonders in dunklen Gängen oder bei Blitzen wird die Qualität deutlich. Lediglich bei größeren Explosionen leidet etwas die Qualität wodurch diese etwas schwammig wirken.

4 STERNE

Für die Grafik vergeben wir 4 von 5 Sternen. Gears of War 4 sieht wirklich toll aus, ist aber keine grafische Wucht wie beispielsweise Forza Horizon 3 oder Battlefield 1.

Sound/ Klangkulisse

Gears of War 4 hat wirklich einen tollen Sound. Schüsse aber auch die Umgebungsgeräusche klingen sehr angenehm. Lediglich der Bass könnte an einigen Stellen etwas stärker sein, was aber auch von Soundsystem zu Soundsystem und von Headset zu Headset variiert.

Entfernungen und Postionen lassen sich sehr gut am Sound festmachen was Gefechte und andere Situationen um einiges intensiviert.

4 STERNE

Wir vergeben 4 von 5 Sternen weil der Klang wirklich sehr gut gemacht wurde. Jedoch gibt es ein paar andere Spiele die einen noch besseren Klang haben weshalb es nicht für die maximalen Sterne gereicht hat. Wie sagt man so schön? Es fehlt das gewisse Etwas.

Umfang/ Spielangebot/ Langzeitmotivation

Auf lange Sicht gesehen bietet Gears of War 4 nicht nur die umfangreiche Story. Auch Online hat man die Möglichkeit gemeinsam mit seinen Freunden zu spielen, oder einfach einen zweiten Controller anzuschließen und im Splitscreen zu kämpfen.

So hat man als Spieler mit der Kampagne, welche man auf fünf Spielstände verteilen kann, dem Versus Modus und dem Horde Modus einiges zutun.

5 STERNE

Wir vergeben für den Umfang, das Spielangebot und die Langzeitmotivation 5 von 5 möglichen Sternen da Gears of War 4 nach, oder auch vor der Story, einiges zu bieten hat.

FAZIT

Wir sind angetan von Gears of War 4 und können das Spiel jedem Fan der Serie oder auch jedem Quereinsteiger ans Herz  legen. Gears of War 4 ist ein würdiger Nachfolger mit spannender Story und attraktiven Online-Elementen. Was in unserem Test leider zu wenig zur Geltung kam ist der Spielspaß den man beim spielen von Gears of War 4 hat. Auch wenn das Spiel an einigen Punkten kleine Defizite hat, macht es dennoch einen riesen Spaß. Und das ist es doch worauf es ankommt oder?

5 STERNE

Gears of War 4 bekommt daher von uns 5 von 5 Sternen.

Folge uns auf Facebook und Twitter, wir sind da wo ihr seid !

 

Advertisements

2 Kommentare zu „[TEST] GEARS OF WAR 4“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s