Tests

[TEST] FORZA HORIZON 3

Am 27. September erscheint Forza Horizon 3 für Xbox One und Windows 10. Wir haben die Vollversion in den letzten Tagen bereits testen können, und sagen euch was man als Spieler zu erwarten hat.

Bereits mit Forza Horizon und Forza Horizon 2 zeigte Microsoft das die Rennspielreihe auch abseits der klassischen Rennstrecke funktioniert. Ob mit einer Dodge Viper oder einem Lamborghini Huracan, unzählige Spieler fanden gefallen daran ihre Fahrzeuge auch mal durch den virtuellen Straßenverkehr, oder durch gröberes Terrain zu manövrieren. Ob Forza Horizon 3 ein würdiger Nachfolger ist, und ob es die Erwartungen erfüllt, erfahrt ihr hier.

Ersteindruck/ Menü

Nach der Installation nimmt Forza Horizon 3 47,3GB an Speicherplatz ein. Nachdem Helligkeit und Co. eingestellt sind empfängt einen das Spiel mit einem Trailer. Zu sehen ist der Lamborghini Centenario welcher auch das Cover-Fahrzeug von Forza Horizon 3 ist. Die passende Musik gepaart mit atemberaubenden Bildern wunderschöner Landschaften und diesen hochkarätigen PS Boliden passt einfach zusammen und macht Lust auf mehr.

Und bevor man sich als Spieler versieht bewegen sich die schwarzen Balken des abspielenden Intros nach oben und schon ist man mitten drin, mitten im Trailer, mitten in seinem ersten Rennen. Nachdem man den Lamborghini über die Straßen gepeitscht hat sitzt man auch schon in einem 800 PS Geländewagen und macht den Dschungel unsicher.

Das Menü ist übersichtlich gestaltet und bietet alles was man braucht. Der Aufbau ähnelt dem des Xbox One Dashboard. Verschiedene Farben unterteilen die verschiedenen Bereiche und geben so einen besseren Überblick.

5 STERNE

Für diesen action-geladenen Anfang und das übersichtliche Menü vergeben wir 5 Sterne! Denn spätestens nach diesem Anfang hat man Benzin im Blut und kann es kaum noch erwarten loszulegen.

… jetzt gehts los/ Gameplay

Wobei, das stimmt nicht ganz, man hatte zu Beginn ja bereits ein kurzes Rennen. Bereits nach einigen Fahrminuten spürt man wie leicht Forza Horizon 3 von der Hand geht. Die Lenkung, das Feedback, einfach alles wirkt stimmig. In gewisser Weise müssen wir hier anmerken das es teilweise zu leicht war die Fahrzeuge durch die Gegend zu manövrieren. Kurven nahmen sich teilweise wie von selbst und auch unbefestigter Untergrund tat der Fahrleistung keinen Abbruch, im Gegenteil, teilweise erhöhten wir auf dem Grünstreifen unsere Höchstgeschwindigkeit um weitere 10km/h. Grundsätzlich führen sich die Fahrzeuge jedoch sehr angenehm und real.

Wie einfach, oder auch schwer, sich ein Fahrzeug jedoch am Ende steuern lässt kann der Spieler über die Einstellungen selbst entscheiden. Wir haben uns mit den Standard-Settings über die Straße bewegt. An dieser Stelle möchten wir jedoch als Tipp anmerken die Schaltung über die Einstellungen mal auf „Handschaltung“ zu stellen, über LB und RB hat man dadurch „echte“ Schalt-Paddles die die Herausforderung und somit den Spielspaß um einiges steigern.

Ruckler oder Frameeinbrüche sind nicht vorhanden. Forza Horizon 3 bewegte sich über die gesamte Testzeit hinweg souverän mit hohen FPS, egal wie viele Details oder Ereignisse gerade auf dem Bildschirm zu sehen waren.

An dieser Stelle muss auch die Musik erwähnt werden die während des Fahrens im Hintergrund abgespielt wird. Diese passt wie auch bereits bei den Vorgängern perfekt ins Spiel und steigert den Spielspaß ungemein.

4 STERNE

Wir vergeben hier 4 von 5 möglichen Sternen.

Grafik

Die Grafik ist, wie auch bereits in den Vorgängern, einfach toll. Kleine Abstriche gibt es jedoch trotzdem, zunächst jedoch die positiven Punkte.

So sehen die einzelnen Fahrzeuge einfach atemberaubend gut aus. Besonders abseits der normalen Straße, beispielsweise beim Autohändler oder Lackierer, kommen die besonders echt aussehenden Reflektierungen und Schatten zur Geltung. Auch die Scheinwerfer sind sehr detailgetreu. Grundsätzlich zeigt Forza Horizon 3 wie Fahrzeuge, bezogen auf die Grafik, in einem Rennspiel auszusehen haben.

Etwas gebremst wird die Euphorie leider bei der Umgebung. Viele Gebäude beinhalten nicht sehr viele Details und auch der ein oder andere Strauch wirkt etwas schwammig. Man muss dazu sagen das derartige Feinheiten dem normalen Spieler wahrscheinlich nicht ins Auge fallen werden, da man sich in Forza Horizon 3 meistens zu schnell bewegt um einen Augenblick die sekundären Karteninhalte betrachten zu können.

4 STERNE

Dennoch dämpft es etwas unser Spielerlebnis bezogen auf die Grafik weshalb wir 4 von 5 möglichen Sternen vergeben.

Sound/ Klangkulisse

Sound technisch ist Forza Horizon 3 nicht viel besser als seine Vorgänger. Die ein oder andere Fehlzündung im Motor wirkt zwar doch etwas besser und auch der Sound des Motors im Drehzahlbegrenzer klingt etwas feiner, im großen und Ganzen ist hier aber kein nennenswerter Fortschritt erkenn- bzw. erhörbar.

4 STERNE

Wir vergeben 4 von 5 Sternen da es zwar keinen nennenswerten Fortschritt gibt, die Vorgänger jedoch bereits sehr gut geklungen haben. Somit behält Forza Horizon 3 das Niveau bei.

Umfang/ Spielangebot/ Langzeitmotivation

Nachdem man das vorhin angesprochene erste Rennen absolviert hat kann man sich einen Character aussuchen.

Zur Auswahl stehen einige Personentypen. Name, Spitzname, etc. sind im nachhinein noch anpassbar, denn zu Beginn sind die leistungsstarken Fahrzeuge dann doch erst einmal interessanter als die Erstellung eines Charakters. Wobei dies natürlich auch reine Geschmackssache ist.

Desweiteren bietet Forza Horizon 3 eine gigantische Karte. Die Karte ist ca. doppelt so groß wie jene aus Forza Horizon 2 und ist angelehnt an Australien womit diese so neben Stränden und Wüste auch Dschungel bietet.

Insgesamt gibt es über 350 Fahrzeuge die es zu erspielen und natürlich zu tunen gilt. Besonders hervorzuheben sind die etlichen Tuningmöglichkeiten bei den einzelnen Fahrzeugen.

Und natürlich gibt es jede Menge Straßen zu entdecken und Rennen zu gewinnen. Die Rennen können teilweise auch sehr speziell sein, so werden eure Gegner teilweise mit dem Helikopter vor euch abgesetzt.

5 STERNE PLUS

Für den Umfang geben wir 5+ Sterne. Die Anzahl an Fahrzeugen die Forza Horizon 3 bietet hat uns dazu verleitet. 350 Fahrzeuge gepaart mit einer derart großen Karte bieten eine sehr große Langzeitmotivation, womit sich Forza Horizon 3 diese Auszeichnung in der Kategorie verdient hat.

 FAZIT

Wir sind begeistert und wurden von Forza Horizon 3 nicht enttäuscht. Motorsport gepaart mit Open World Elementen macht einfach Spaß. Forza Horizon 3 ist ein würdiger Nachfolger der in Sachen Map-Größe und Fahrzeuge noch einmal einen großen Sprung nach vorne gemacht hat. Jedoch ist Forza Horizon 3 keine Simulation. Eher ein Arcade-Rennspiel. Natürlich bieten die versch. Schwierigkeitsgrade auch erfahrenen Spielern eine Herausforderung, jedoch tendiert in unseren Augen das Spiel eher in die Arcade Richtung.

5 STERNE

Wir vergeben 5 von 5 möglichen Sternen da Forza Horizon 3 bis auf einige kleine Markel ein sehr gutes Gesamtpaket abliefert das den Rennspiel-Enthusiasten aber auch den Casual-Gamer glücklich machen wird.

Folge uns auf Facebook und Twitter, wir sind da wo ihr seid !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.