Tests

[Test] Quantum Break

Nachdem wir bisher nur gutes von Remedy Games und Sam Lake bekommen haben, konnten wir es kaum erwarten, in den Genuss von Quantum Break zu kommen! Remedy Entertainment hat uns bereits mit Titeln, wie Max Payne und Alan Wake in der Vergangenheit verwöhnt und uns gezeigt, dass Story-Telling auf vielerlei Weise möglich ist. Was das neue Spiel vom finnischen Entwickler so hergibt, haben wir uns für euch bereits ausführlich angesehen!


Man zeigte uns mit dem letzten Vollwert-Titel des finnischen Entwicklerstudios, dass Fans von bestimmten Film-Genres, auch bei Spielen nicht enttäuscht sein müssen. Alan Wake bot damals viele Szenen, die gezielt an Stephen King Filme erinnerten. Für seine Zeit war Alan Wake ein absoluter Toptitel auf der Xbox 360!

Man bot atemberaubende Grafik, einen Soundtrack den man immer wieder hören kann und eine Story, bei der erst bei mehreren Durchläufen klar wurde, was bestimmte Kleinigkeiten zeigen können. Außerdem Bot das Spiel, auch nach Erscheinen von DLCs und Arcade-Spiel im selben Franchise, immer noch genug Raum für Interpretationen.

Wir outen uns an dieser Stelle als absolute Remedy-Fans und hoffen, dass Quantum Break unserem guten Denken vom Entwicklerteam, gerecht wird. Unsere Erwartungen sind nach Alan Wake und der groß aufgezogenen Werbe-Kampagne seitens Microsoft groß.
Wir sind gespannt, ob die Erwartungen, wie einst bei Alan Wake, übertroffen werden können! Wir probieren alles so spoilerfrei wie möglich für euch zu halten!

Ersteindruck/ Menü

Nach der Installation nimmt Quantum Break ca. stolze 45 GB ein und wir sind gespannt, auf das was uns nun erwartet. Wir kriegen eine schlicht gehaltene Schrift als allererstes zu sehen, die immer wieder leicht zu zerfallen scheint. Die Anspannung steigt!
Wir bekommen kurz darauf ein übersichtliches Menü und wollen einen Blick auf den Anfang werfen.

Meine großartige Aufnahme Screenshot 2016-03-30 23-37-31

Das erste was wir im Spiel zusehen bekommen ist eine Sequenz und wir bekommen einen poetischen Gedankengang zu hören. Ein sofortiges „Wow“ schießt uns in den Kopf beim Anblick der Charaktere, deren Gestaltung und der sofort eintretenden Erzählweise.
Ähnlich wie bei Alan Wake damals, wird uns sofort klar, dass wir das spielen, was bereits passiert ist. Eine Nacherzählung der bereits geschehenen Ereignisse. Uns wird erzählt von einem Riss in der Zeit, einer Zeitmaschine und einem Experiment. Es wird nicht lang gefackelt und wir haben eine grobe Idee worum es geht und es wird für uns immer spannender. Wir kommen mit dem Taxi an und können kaum abwarten, zusehen was das Gameplay hergibt!

5 STERNE
Für uns gibt es für diesen absolut energiereichen Start volle 5 Sterne! Besser kann man unsere Neugier und unser Interesse nicht wecken! Selten haben wir einfach nur „Wow“, nach nur wenigen Sekunden gedacht!

… jetzt gehts los/ Gameplay

Wir spielen Jack Joyce, der nach einem Experiment die Fähigkeit besitzt, Zeit auf verschiedene Arten und Weisen zu kontrollieren. Dies macht sich auch im Gameplay bemerkbar. Wir können bestimmte Gebiete zeitlich verlangsamen, was uns an einigen Stellen das Vorankommen erst ermöglicht. Wir können uns schnell bewegen und Gegner überrennen oder diese für einen Moment pausieren lassen. Das gibt uns die Möglichkeit schwierigere Kampfsituationen, zum Beispiel auch auf höheren Schwierigkeitsgraden neu zu überdenken. Wenn er flankiert wird ist Jack außerdem in der Lage einen Schild um sich zu errichten. Das Gameplay geht locker von der Hand und Kampfsituationen verbindet man eher mit Spaß, als das man sie als lästig empfindet.

Meine großartige Aufnahme Screenshot 2016-03-31 00-08-57
Wir können im Übrigen Fähigkeiten verbessern und uns aussuchen, was wir wie mit etwas mehr Power ausstatten wollen. Dafür sammeln wir Items auf, die im Laufe des Spiels versteckt sind. Aufpassen und stöbern lohnt sich also. Ebenso sind Sammelgegenstände auch nicht komplett inhaltslos, wie in anderen Spielen. Sie bieten uns hier Informationen, über die Story, Charaktere und deren Verhältnisse zueinander.

5 STERNE
An dieser Stelle gibt es ebenso 5 Sterne von uns bzw. 5 goldene Kreuze!(X’se)
Das Gameplay geht locker von der Hand, ist angenehm und bereitet keinen Ärger durch zu schwieriges Handling oder der Gleichen. Man fuchst sich schnell rein und alles funktioniert, wie es soll. Für uns besonders positiv auffällig war der Auslagenwechsel der Kamera-Perspektive beim anvisieren von Feinden, was viele Third-Person-Shooter außer Acht lassen, obwohl dies sehr nützlich ist. Ebenso positiv bemerkbar machte sich die Möglichkeit seine Fähigkeiten zu verbessern, was wir grundsätzlich nicht erwartet hätten.
Wir sind außerdem dazu in der Lage den Verlauf des Spiels und der Real-Serie mit unseren Entscheidungen zu beeinflussen.

Grafik

Meine großartige Aufnahme Screenshot 2016-03-30 23-53-14
Hinsichtlich der Grafik können wir absolut nichts finden, was uns im entferntesten stören könnte. Ganz im Gegenteil. Quantum Break bietet uns atemberaubende Bilder, ausführliche Texturen und ein regelrechtes Schauspiel an wunderbaren Lichtverhältnissen. Die Charaktere sind absolut bemerkenswert umgesetzt, was man gut im Vergleich mit den Darstellern der Real-Serie erkennen kann. Außerdem ist nahe zu kein Unterschied zu erkennen, wenn man die Grafik der Cut-Scenes, mit der Grafik im In-Game vergleicht.

5 STERNE PLUS
An dieser Stelle vergeben wir sogar gerne, einen sonst eher unüblichen Bonus-Punkt! Wir sind von der optischen Gestaltung von Quantum Break mehr als begeistert und vergeben mehr als gerecht, mehr als 5 Punkte an dieser Stelle!

Sound/ Klangkulisse

Wir werden bedient mit bekannten Rock-Titeln während der Abschlussbilder der jeweiligen Akte und haben eine atmosphärisch stimmende Hintergrundmusik.
Wir haben insgesamt einen Soundtrack, der mehr als zufrieden stellend ist und den man auch außerhalb des Spiels ertragen kann.

5 STERNE
An dieser Stelle gibt es ebenso 5 Sterne von uns! Die deutsche Synchronisation ist neben dem äußerst guten Soundtrack auch nicht zu verachten. Starke Patzer sind uns nicht untergekommen und man ist soundtechnisch nie unzufrieden. Kampfgeräusche sind ebenso nicht zu übertrieben gehalten.

Umfang/ Spielangebot/ Langzeitmotivation

In einem Durchlauf, lässt sich vielleicht erkennen, worum es im groben geht. Nach mehreren Durchläufen erkennt man Kleinigkeiten, Bezüge und findet mehr Objekte und Eastereggs, welche uns mehr über die Charaktere erzählen. Wir konnten uns einfach nicht an Quantum Break satt spielen und haben immer wieder Kleinigkeiten bemerkt, die wir vorher nicht bemerkt haben.

5 STERNE
Auch an dieser Stelle gibt es von uns klar und deutlich 5 Sterne! Wir
haben durch mehrere Sammelobjekte und höheren Schwierigkeitsgrad genug Motivation, um das Spiel mehr als einmal anzurühren! Dazu kommt zusätzlich der verschiedene Verlauf, der entsteht, wenn wir verschiedene Entscheidungen treffen. Somit ist das Interesse zusätzlich an ein „Was wäre Wenn“- Szenario gerichtet, welches man gerne ausprobiert.

 FAZIT

Unser Fazit sollte für euch schon relativ eindeutig sein. Wir sind total begeistert und unsere Herzen wurden von Quantum Break schon nach wenigen Minuten erobert. Andeutungen auf Alan Wake, eine Super Story, in der Verbindung mit einer selbst gestaltenden  integrierten Real-Serie und ein wahnsinnig guter Soundtrack haben uns überzeugt. Grafisch ist Quantum Break auch ein absoluter Hingucker!
Quantum Break hat uns in nahezu jeder Hinsicht komplett überzeugt und wir haben absolut keine negativ Punkte finden können.

5 STERNE
Von uns gibt es insgesamt satte 5 Goldene Xbox Experience Zeichen! Microsoft und Remedy Games haben mit Quantum Break, in unseren Augen ein absolutes Meisterwerk geschaffen! Ein Spiel, dass gut auf seinen Online Modus verzichtet und damit keinen Fehler macht. Ein Spiel, was die Betitelung AAA zurecht trägt! Mit Quantum Break bekommt ihr jede Menge Action, eine absolut geniale Geschichte und tut euren Augen ebenso etwas gutes, beim Anblick der mehr als guten Grafik!

EXPERIENCE AWARD LANG

An dieser Stelle vergeben wir sogar unseren seltenen Xbox Experience Award!
Quantum Break erhält bei uns somit eine extra Würdigung!

 

Advertisements

ein Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.